Psychotherapie

- lösungsorientierte Kurzzeit-Therapie- 

 Machen Ihnen psychische Belastungen so zu schaffen, dass...

  • Sie sich in Ihrer persönlichen Entwicklung eingeschränkt fühlen?
  • Sie Ihren Beruf oder Ihre Freizeit nicht so ausfüllen können, wie Sie es sich eigentlich wünschen?
  • sich Ihr Kontakt zu Freunden oder Familie negativ verändert?

 

Dann könnte es ein guter Schritt sein, für Veränderungen zu sorgen!

 

 Was ist eine Systemische Psychotherapie?

 

Der systemische Ansatz geht davon aus, dass alle Menschen sich in ihrem Denken und Handeln gegenseitig beeinflussen, dabei jedoch - ähnlich einem Mobile - immer nach einem Gleichgewicht streben.

Die Gestaltung von gesundheitsfördernden Beziehungsmustern ist daher ein wichtiges Element der Therapie. 

Systemische Therapie ist vor allem gesprächsorientiert. Daneben kommen jedoch eine Fülle darstellender und kreativer Methoden zum Einsatz, die allesamt zum Nach- und Querdenken, zum aktiven Mitmachen und Ausprobieren anregen und dabei -trotz aller Ernsthaftigkeit der Situation- Spaß machen dürfen!

 

Gründe für eine Psychotherapie können sein:

  • akute Krisen
  • Anpassungsstörung 
  • Depression
  • Angst (z.B. soziale Phobie, generalisierte Angststörung)
  • Seelisches / körperliches Trauma / posttraumatische Belastungsstörung
  • Umgang mit chronischer Erkrankung
  • Burnout / chronischer Stress
  • Persönlichkeitsstörung (z.B. ängstlich-vermeidend, zwanghaft, abhängig)

Bei einigen Krankheitsbildern kann Psychotherapie eine medikamentöse Behandlung unterstützen. Gerne stimme ich mich diesbezüglich mit Ihrem Facharzt ab.


Private Krankenversicherungen oder Zusatzversicherungen können -je nach gewähltem Vertrag- ganz oder anteilmäßig die Kosten für eine Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz (HPG) übernehmen.

Bitte sprechen Sie Ihre Krankenkasse an.