EMDR / wingwave

- Emotionsregulation bei Stress und Trauma-Folgen-

Kennen Sie das?

  • Situationen, denen man sich emotional nicht gewachsen fühlt - die akute Angst, Stress oder Unbehagen auslösen?
  • Schreckliche Erlebnisse, die schon länger vorbei sind und sich dennoch genauso unangenehm anfühlen, als wären sie ganz frisch?  
  • Erwartungen, die überfordern - obwohl man sich eigentlich gut vorbereitet fühlt?

Unser Gehirn - und hier besonders dessen unbewusste Anteile - reagiert auf Anforderungen immer so, wie es ihm am sinnvollsten erscheint. Angst zu haben, wo es objektiv betrachtet nicht von Nutzen ist, ist jedoch nicht sehr hilfreich. Es führt vielmehr dazu, dass sich Stress-auslösende Situationen dauerhaft unverarbeitet "festsetzen".

Man stolpert immer wieder über die selben Themen und reagiert mit Vermeidung, veränderten Glaubenssätzen, emotionaler Überreaktion oder körperlicher Erregung.

Hier kann eine "Gehirn-gerechte" Emotionsregulierung helfen, die Dinge wieder auf die richtige Bahn zu bringen.

EMDR kann Sie darin unterstützen

  • traumatische Ereignisse zu verarbeiten
  • emotionale "Blockaden" zu lösen
  • Stress in positive Energie umzuwandeln
  • Herausforderungen mit freudiger Anspannung zu begegnen

Wie funktioniert EMDR?

EMDR im Wingwave-Coaching
EMDR

 EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) ist eine Methode, die seit Jahrzehnten in der Psychotherapie von Trauma-Patienten genutzt und auch bei Coaching-Prozessen erfolgreiche Verwendung findet.

 

Durch eine wechselseitige Aktivierung - mithilfe geführter Augenbewegungen oder durch Antippen von Schultern, Handflächen oder Knie - werden Ihre beiden Gehirnhälften angeregt, optimal miteinander zu arbeiten.

Stress-auslösende Informationen werden so mit bereits vorhandenen positiven Erfahrungen verknüpft. 

 

 

 

Es entsteht ein Verarbeitungsprozess, der Ihnen hilft

  • einen gesunden Abstand zu einem belastenden Thema zu erhalten
  • es angemessen und hilfreich zu bewerten
  • einen Lerneffekt für alle weiteren ähnlichen Themenbereiche zu erzielen

Bei Trauma-Folgen nutze ich EMDR als eine von mehreren Methoden im psychotherapeutischen Kontext.

Da es häufig zu einem raschen Rückgang der Symptomatik kommt, bietet sich das Format der Kurzzeittherapie an.

Bei Klienten, deren Thema keinen Krankheitswert hat, nutze ich EMDR in Form des Coaching-Formats wingwave. Nähere Informationen finden Sie auch unter www.wingwave.com.

EMDR kann zum Beispiel bei folgenden Themen Hilfe bieten:

EMDR unterstützt Ihre Stress - Regulation:

  • psychisches Trauma nach Unfall, Verletzung oder Übergriff jeder Art (selbst betroffen oder Zeuge)
  • psychisches Trauma nach Geburt / Kaiserschnitt
  • Prüfungsangst 
  • Auftrittsangst / Lampenfieber
  • Angst vor Operation 
  • Angst vor Behandlung durch Zahnarzt (Dentalphobie)
  •  Flugangst /Angst vor dem Fliegen (Aviophobie)
  • Fahrangst /Angst vor dem Autofahren (Amaxophobie)

  EMDR stärkt Ihre souveräne Führungskraft, sichere Ausstrahlung, positive Selbstmotivation und

Ziel-Visualisierung:

  • Bewerbungsgespräch
  • mündliche Prüfung (z.B. Schule, Studium, Ausbildung)
  • Konflikt /Stress am Arbeitsplatz (z.B. Mitarbeiter, Chef, Kunden)
  • Auftritt (z.B. Künstler, Politiker)
  • Sportwettkampf

Sie möchten wissen, ob EMDR oder wingwave eine geeignete Methode für Ihr Thema ist? Rufen Sie mich gerne an, schreiben Sie mir oder vereinbaren Sie einen Termin in meiner Praxis in Osnabrück. Ich freue mich über Ihre Anfrage!